Dr. Bernhard Heinzle

FA für Radiologie

  • English
  • Français

Curriculum Vitae

PERSÖNLICHE ANGABEN:
Dr. Bernhard Heinzle
GZW Wörgl / Kursana
Fritz-Atzl-Strasse 8
6300 Wörgl
Tel: +43 5332 74572 50
e-Mail: info@dr-heinzle.at
Nationalität: Österreich
Familienstand: verheiratet, 3 Kinder
AUSBILDUNG und WERDEGANG:
2017 European Diploma in Radiology EDIR
seit 2017 Radiologische Betreuung klinischer Studien in Kooperation mit A.O. Univ.-Prof. Dr. Fink Christian
2017 Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständige im Fach Radiologie
seit 2017 Wahlarztordination Radiologie, Mittersill
seit 2017 Belegarzt für Radiologie an der Privatklinik Hochrum
seit 2017 Konsiliar-Oberarzt Mammographie, BKH Schwaz
seit 2015 Wahlarztordination Radiologie, Privatklinik Kursana, Wörgl
2015 Registration beim General Medical Council (GMC)
2011-2017 Facharzt für Radiologie, BKH Kufstein
seit 2014 Zweitbefunder Mamma-Screening in Ordination Dr. Lukasser
2013 Zertifikat Mammadiagnostik des Screening Projektes Österreich
2013-2016 Spitalsärztevertreter des BKH Kufstein
2012 Abschluss Zyklus Pierre-Lasjaunias Neuroradiologie der ECNR
2012 Diplom „ÖNORM zertifizierter MR-Sicherheitsbeauftragter“
seit 2011 Vertretungstätigkeiten in Radiologischen Ordinationen und Instituten
2011-2015 Referenzradiologe in der Betreuung klinischer Studien
2010 Diplom „Strahlenschutzbeauftragter“
2006-2011 Assistenzarzt für Radiologie, Bezirkskrankenhaus Kufstein
2006 Diplom „Arzt für Allgemeinmedizin“, „Notarztdiplom“
2004-2006 Turnusarzt, Bezirkskrankenhaus Kufstein
2003-2004 Assistenzarzt für Innere Medizin, Kreiskrankenhaus Prien a. Chiemsee
2002 Studienabschluss mit Dissertation und 9 vertieften Wahlfächer
1997-2001 Tutor am Institut für Anatomie der Universität Innsbruck
1995-2002 Medizinstudium an der Universität Innsbruck
1995-1997 Psychologiestudium an der Universität Innsbruck
1995 Matura mit ausgezeichnetem Erfolg
1987-1995 Bundesgymnasium St. Johann i.T.
1983-1987 Volksschule Kirchberg i.T.
WEITERE KENNTNISSE:
Sprachen in Wort und Schrift: Deutsch, Englisch, Französisch, Norwegisch
IELTS Academic 2015 Overall Score 8.5
Sprachen Grundkenntnisse: Spanisch, Schwedisch, Dänisch, Niederländisch, Gebärdensprache
Computerkenntnisse: MAC OS X (Keynote, Pages, Numbers), MS Office (Word, Excel, Power Point)
 
MITGLIED FOLGENDER RADIOLOGISCHER FACHGESELLSCHAFTEN:
European Society of Radiology (ESR),
Österreichische Gesellschaft für Radiologie (ÖRG),
Société Française de Radiologie (SFR),
Société d’Imagerie Musculo-Squelettique (SIMS),
Radiologic Society of Northern America (RSNA),
European Society of Breast Imaging (EUSOBI),
European Society of Musculoskeletal Radiology (ESSR),
European Society of Neuroradiology (ESNR),
European Society of Uroradiology (ESUR),
Österreichische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (ÖGUM)
 
ZERTIFIKATE DER ÖSTERREICHISCHEN ÄRZTEKAMMER:
Mammadiagnostik
Sonographie Abdomen
Sonographie Urogenitale Sonographie
Sonographie Weiblicher Unterbauch
Sonographie Bewegungsapparat
Sonographie Hirnversorgende Arterien
Sonographie Arterien
Sonographie Venen
Sonographie Mammae
Smallpartsonographie des Kopfes und Halses ohne Schilddrüse
Sonographie Schilddrüse

 

FORTBILDUNGEN:
2018 Stoller A Comprehensive Tutorial in Musculoskeletal Imaginging und Mini Fellowship Workshop
18èmes Journées de l’Association Franco-Marocaine de Radiologie – Journée Africaines de Radiologie
Joint annual meeting of the ISMRM – ESMRMB
Société d’Imagerie Musculo-Squeletique – La Colonne Vertébrale
EUSOBI Mammography Screening Course
2017 Erasmus Basic Physics Course
ESSR Annual Meeting 2017
Société d’Imagerie Musculo-Squeletique – Le Genou
2016 Orthopaedic MRI Advanced Case Review – Prof. Pomeranz
Workshop Breast MR Imaging – CHU Gustave Roussy, Cancer Campus Grand Paris
Journée Francophone de la Radiologie 2016
Vorbereitungskurs auf die Gutachterprüfung
2015 Aufbaukurs Doppler/Duplexsonographie der extremitätenversorgenden Gefässe
ERASMUS Course on MRI – Breast and Female Imaging
ERASMUS Cours on MRI – Abdominal and Urogenital
MR Mammographie Spezialkurs
2014 EUSOBI Digital Breast Tomosynthesis Course
95. Deutscher Röntgenkongress
ERASMUS Course on MRI – Musculoskeletal the comprehensive course
2013 ESSR Annual Meeting 2013
Brustkrebsfrüherkennungsprogramm Multidisziplinärer Kurs und Befunderkurs
2012 ECNR Part IV “Trauma/Degenerative/Metabolic/Inflammatory Diseases”
ESSR Annual Meeting 2012
36th ESRN Annual Meeting 2012
ÖNORM zertifizierter MR Sicherheitsbeauftragter
Journée Française de la Radiologie 2012
2011 20th Annual Musculoskeletal MR Course UC San Diego Prof. Resnick
MR Mammographie Spezialkurs
ECNR Part II “Tumors”
ECNR Part III “Vascular diseases”
Osteoradiologisches Seminar “Enthesiopathien” Freyschmidt
2010 IROS 2010
ERASMUS Course on MRI – Head and Neck
Wochenendkurs Mammografie
IDCD 2010 – Diseases of the Abdomen and Pelvis
ESOR GALEN Advanced Course Cardiac Cross-Sectional Imaging
ESTI 2010 – Meeting of the European Society of Thoracic Imaging
1st GAST – German Austrian Swiss Turkiss Radiology Days
Journée Française de la Radiologie 2010
ECNR Part I “Embryology/Anatomy/Malformation/Genetics”
2009 MR-Angiographie Workshop mit “hands-on”
MRT der Leber – aktueller Stand und Zukunftsperspektiven
Radiologische Traumadiagnostik
Wochenendkurs HNO-Diagnostik
ERASMUS Course on MRI – CNS I
MR Trainer Obere und Untere Extremität – Breitenseher
ERASMUS Course on MRI – Musculoskeletal I
Journée Française de la Radiologie 2009
Wochenendkurs Kinderradiologie
Osteoradiologisches Seminar “Rheuma und Spondylarthropathien, Enthesitiskonzept” Freyschmidt
2008 Trainingskurs Einführung in die Kernspintomographie
VSRN Kurs 2008 – CT für Fortgeschrittene
Trainingskurs Thorax-Diagnostik
89. Deutscher Röntgenkongress
Radiologische Diagnostik des Urogenitaltraktes
10. Jahrestagung der AG Kinderragiologie und Crashkurs Kinderradiologie I
Journée Française de la Radiologie 2008
Osteoradiologisches Seminar “Knochentumore” Freyschmidt
RSNA und Cardiac CT Mentored Case Review
2007 Traumatologie des muskuloskelettalen Systems
Bildgebende Diagnostik des Abdomens
Multislice-CT
Fehlaufnahmen erkennen – Fehlaufnahmen vermeiden
Trilateral Refresher Course
Training Gastrointestinale Radiologie – Schwerpunkt Durchleuchtung
2006 CT from Head to Toe
Ultraschall 2006 – 30. Dreiländertreffen der ÖGUM, DEGUM und SGUM
Interventionelle Radiologie mit Hands-on Training
2004 Grundkurs der Gefäßdiagnostik aller Anwendungsbereiche (Dopper/Duplex)
Aufbaukurs Ultraschall Abdomen und Retroperitoneum
Grundkurs für Echokardiographie
Aufbaukurs Schilddrüsensonographie
2003 Einführungs- und Grundkurs im Strahlenschutz
Grundkurs Ultraschall Abdomen – Retroperitoneum, Thorax, Schilddrüse